19 Instagram-Tricks, die du noch nicht kennst

Es ist kein Geheimnis, dass Instagram heutzutage ein wirklich mächtiger Player in der Welt der sozialen Medien ist. Du hast das Gefühl, kein Instagram-Neuling mehr zu sein und möchtest fortgeschrittene Tipps und Tricks lernen, die dir bei der täglichen Nutzung der Instagram-App helfen? Wenn deine Antwort ja lautet, dann bist du hier genau richtig. Hier findest du einige Tipps, die dir dabei helfen, dein Erlebnis zu verbessern und deine Instagram-App auf Vordermann zu bringen.

1. Alle Fotos sehen, die dir gefallen haben

Wenn du zum Beispiel neue Ideen und Inspiration für deine Marke brauchst, warum schaust du dir nicht deine eigenen Likes an? Es ist möglich, etwa 300 Beiträge zu sehen, die du kürzlich geliked hast. Das kann eine tolle Benachrichtigung sein, um zu sehen, was deine Aufmerksamkeit erregt.

Grow Your Social Media With FreewaySocial

Du solltest auf dein Instagram-Profil gehen. Tippe dann auf das Zahnradsymbol bei iOS oder bei Android auf die drei Punkte in der oberen rechten Ecke und du gelangst in den Bereich Optionen. Nach diesen Schritten tippst du auf Beiträge, die dir gefallen haben.

Hinweis. Die oben beschriebene Funktion ist nur in der mobilen App verfügbar. Wenn du jedoch eine Liste der zuletzt gelikten Beiträge auf deinem Desktop sehen möchtest, füge Instagram zum Hootsuite Dashboard hinzu und richte einen Like-Stream ein.

2. Suchverlauf löschen

Du hast wahrscheinlich schon bemerkt, dass Instagram bei der Suche deine Suchanfragen speichert und dir die letzten Suchen vorschlägt, wenn du das nächste Mal nach Nutzerkonten, Hashtags usw. suchst. Wenn du die Suche mit einer leeren Liste beginnen willst, kannst du diesen Hack ausprobieren.

Gehe zu deinem Instagram-Profil und tippe auf das Zahnrad-Symbol (iOS) oder drücke auf die drei Punkte in der oberen rechten Ecke (Android), um in den Bereich Optionen zu gelangen. Scrolle dann zum Ende der Seite und tippe auf Suchverlauf löschen.

Hinweis. Du kannst auch einzelne Accounts, Orte oder Hashtags ausblenden, um sie dauerhaft aus dem Verlauf zu entfernen und zu verhindern, dass sie in der Suche wieder auftauchen. In diesem Fall solltest du die Suche, die du löschen möchtest, antippen und halten und dann auf Ausblenden tippen.

3. Mehr als 30 Hashtags hinzufügen

Hier ist ein kleines Schlupfloch für die Nutzer, die gerne eine große Anzahl von Hashtags unter ihre Beiträge setzen. Du musst die richtigen Anweisungen befolgen, um bis zu 60 Hashtags pro Foto hinzuzufügen, was dir viel mehr Aufmerksamkeit verschafft.

Du solltest das Foto oder Video wie gewohnt posten und darauf achten, dass keine Hashtags unter dem Beitrag stehen, denn sonst funktioniert dieser Trick nicht. Der nächste Schritt ist, 30 Hashtags zu kopieren und in einen Kommentar einzufügen. Sobald dieser Schritt erledigt ist, tippe auf “Bildunterschrift bearbeiten” und füge weitere 30 Hashtags hinzu.

4. Recherchiere Hashtags für die Beiträge

Du magst sagen, dass es offensichtlich ist, welche Hashtags du unter deine Posts setzen solltest, aber die einfachen und beliebten Hashtags werden überstrapaziert und deine Posts werden sich darin verlieren. Ich meine, die Hashtags wie #business können relevant sein, aber es gibt Millionen von Fotos.

Stattdessen kannst du auch beliebte, aber nicht überstrapazierte Hashtags verwenden. Alles, was du tun musst, ist zu recherchieren und den Anfang eines gängigen Hashtags zu schreiben und zu sehen, welche Versionen Instagram vorschlägt. Es kann zum Beispiel #businesslife, #businesscasual usw. sein. Nach der Recherche wirst du feststellen, dass diese Hashtags besser zu verwenden sind.

Das kann einige Zeit in Anspruch nehmen, aber du wirst die großartigen Ergebnisse und das Engagement der Nutzerinnen und Nutzer in diesem Schritt sehen.

5. Hashtags ausblenden

Findest du auch, dass eine große Anzahl von Hashtags unter jedem Beitrag spammig aussieht? Es kann auch so aussehen, dass du Aufmerksamkeit willst. Wir geben dir also einen Rat, was du tun kannst.

Du kannst Hashtags ganz einfach ausblenden, indem du “.” und Leerzeichen verwendest. Du solltest diese Hashtags in einem Notizblock speichern, wie du unten sehen kannst.

Beispiel:
.
.
.
.
#fashionlife #fashionableclothes #fashionblogger #fashiondaily

6. Entwürfe von Beiträgen speichern

Wusstest du von der Möglichkeit, Beiträge als Entwürfe zu speichern? Wenn nein, werden wir dich darüber informieren. In Entwürfen kannst du das Foto und seine Beschriftung speichern.

Um den Entwurf eines Beitrags zu speichern, musst du den Beitrag wie gewohnt hochladen, ihn bearbeiten, Ort und Überschrift hinzufügen usw. Tippe dann 2 Mal auf das Symbol “<” in der oberen linken Ecke, um zurückzugehen. Danach erscheint ein Pop-up-Menü, in dem du gefragt wirst, ob du den Entwurf speichern oder verwerfen möchtest. In diesem Fall klicke einfach auf Entwurf speichern und du bist fertig. Wenn du das nächste Mal einen Beitrag hochlädst, werden die gespeicherten Entwürfe angezeigt.

7. Fotos aus der Kamerarolle auf Stories hochladen

Wenn du denkst, dass du nur 24 Stunden Zeit hast, um ein Foto in deiner Instagram-Story zu posten, liegst du falsch! Mach dir keine Sorgen, denn es ist kein Problem, das Foto später zu posten. Du musst nur einen Screenshot des Fotos machen und es wird als neues Foto in deinem Album erscheinen. Die Qualität kann zwar nicht so gut sein wie beim Originalfoto, aber es ist eine wirklich tolle Abhilfe.

8. Stories von bestimmten Nutzern stummschalten

Es besteht kein Zweifel daran, dass Instagram Stories Spaß machen können, aber Stories von bestimmten Nutzern, denen du folgst, können ein bisschen irritierend sein. In diesem Fall ermöglicht Instagram den Nutzern, Stories von bestimmten Nutzern, denen sie folgen, stumm zu schalten, ohne den Button “Unfollow” zu drücken. Um eine Instagram-Nutzerin oder einen Instagram-Nutzer stumm zu schalten, klickst du auf ihr oder sein Profilfoto in der Stories-Leiste oben auf dem Bildschirm und wählst dann die Schaltfläche “Nutzer stumm schalten”.

Außerdem kannst du auch verhindern, dass bestimmte Follower deine Stories sehen. Öffne einfach die Einstellungen deines Instagram-Profils und tippe auf den Bereich Story-Einstellungen, dann wähle Story verbergen von und auf dieser Seite wählst du die Nutzer aus, vor denen du die Stories verbergen möchtest.

9. Erwähne die Konten der Nutzer in deiner Story

Um jemanden in der Story zu markieren, musst du nur auf den Bildschirm tippen und deinen Benutzernamen eingeben, so wie du es in der Überschrift eines Posts tun würdest (beginnend mit dem “@”-Zeichen und dann den Benutzernamen). Wenn du eine bestimmte Person in deiner Story erwähnst, erhält sie eine Benachrichtigung, dass sie erwähnt wurde. Außerdem können deine Follower auf das von dir erwähnte Nutzerprofil klicken und es sehen.

10. Kommentieren ausschalten

Wenn du eine Art von Inhalt hast, bei dem du nicht möchtest, dass jemand kommentiert, sagen wir dir, wie du das machen kannst.
Es ist ganz einfach, Kommentare auf Instagram auszuschalten. Klicke einfach auf das “…”-Symbol in der oberen rechten Ecke deines Beitrags und tippe auf “Kommentare ausschalten”. Danach kann niemand mehr einen Kommentar zu dem Beitrag hinterlassen.

11. Mehr Follower bekommen

Die Verwendung von Hashtags wie #S4S oder #SFS (steht für share for share) ist der perfekte Weg, um mehr Instagram-Follower zu gewinnen und auf diese Weise dein Publikum zu vergrößern. So funktioniert es: Du solltest einen Account finden, der deinem ähnelt und ein ähnliches Publikum hat, und du fragst ihn, ob er daran interessiert ist, einen Shout gegen einen Shout zu tauschen. Wenn ihre Antwort positiv ausfällt, erwähnt ihr euch gegenseitig in euren Überschriften und Geschichten.

Zweifle nicht und versuche es, denn diese Methode hat schon vielen Instagram-Nutzern geholfen, mehr Follower zu bekommen. Der einzige Schlüssel ist, geeignete Konten zu finden.

12. Kostenlose Analyse des Instagram-Profils

Wenn du kein Geld für eine Marketing-Analyse bezahlen willst, kannst du dein Konto einfach auf Business-Profil umstellen. Business Profile liefert dir Analysen über deine Follower, mit denen du feststellen kannst, wie gut deine Posts ankommen. Außerdem enthält dieser Profiltyp einen Kontakt-Button, der es den Leuten erleichtert, mit dir in Kontakt zu treten.

Um zu einem Geschäftsprofil zu wechseln, musst du zu den Optionen deines Profils gehen und dort auf Zu einem Geschäftsprofil wechseln klicken. Als nächstes musst du sie nur noch mit deiner Facebook-Seite verbinden.

13. Werde benachrichtigt, wenn dein Lieblings-Instagram-Nutzer einen Feed postet

Wenn du Hunderten von Instagram-Accounts folgst, kann es schwer sein, einen wichtigen Feed nicht zu verpassen. In diesem Fall kannst du benachrichtigt werden, wenn deine Lieblingsperson, Marke usw. etwas Neues hochlädt. Um diese Funktion zu aktivieren, gehst du zu den Nutzerprofilen, über die du Benachrichtigungen erhalten möchtest, und tippst auf das “…”-Symbol in der oberen rechten Ecke des Bildschirms. Wähle dann aus dem Pop-up-Menü Post-Benachrichtigungen einschalten.

14. Zoom in Funktion

Instagram hat diese Funktion zwar schon vor einiger Zeit hinzugefügt, aber einige Nutzerinnen und Nutzer haben davon noch nichts gewusst. Dazu musst du nur ein hochgeladenes Foto mit einer Pinch-to-Zoom-Geste vergrößern.

15. Nur genehmigte getaggte Beiträge in einem Abschnitt anzeigen Fotos von dir

Fühlst du dich belästigt, wenn Leute dich auf Fotos markieren, die du nicht magst oder auf denen du nicht zu sehen bist? Außerdem wird alles noch schlimmer, denn Instagram zeigt alle getaggten Fotos in einem Abschnitt Fotos von dir deines Profils. Du kannst dieses lästige Problem jedoch leicht lösen, indem du die Einstellungen änderst.

Öffne den Bereich “Fotos von dir”, tippe auf die Menütaste in der oberen rechten Ecke des Bildschirms, wähle im Menü “Tagging Options” und dann “Add Manually”.

16. Beiträge anderer Nutzer speichern

Wie oft hast du den Beitrag schon gesehen und wolltest ihn dir später noch einmal ansehen? Jetzt hat Instagram dieses Problem gelöst und zum Glück kannst du das auch.

Um Beiträge zu speichern, tippe auf das Lesezeichen-Symbol unten rechts auf dem Foto und dann auf In einer Sammlung speichern. Um eine Sammlung zu erstellen, klickst du auf das “+”-Zeichen, gibst der Sammlung einen Namen und tippst auf “Fertig” und das Foto wird zu deiner neuen Sammlung hinzugefügt.

Außerdem kannst du mehrere Sammlungen zu verschiedenen Themen erstellen.

17. Ein weiteres Konto hinzufügen

Willst du einen weiteren Account haben, der sich nur um deine Reisen, dein Hobby, deine Familie oder etwas anderes als dein persönliches Konto dreht? Nun, auf Instagram kannst du das tun. Außerdem kannst du bis zu 5 Konten haben und Instagram verlinkt sie, sodass du dich nicht von einem Konto abmelden musst, um dich bei einem anderen anzumelden, sondern einfach das Konto wechseln kannst.

Die Verknüpfung von Konten ist sehr einfach. Du musst in das Menü deines Instagram-Profils gehen, auf Konto hinzufügen tippen, dann gibst du deinen Benutzernamen und dein Passwort ein und schon sind die Konten verknüpft.

Wenn du dich fragst, wie du von einem Konto zu einem anderen wechseln kannst, dann gehe auf dein Instagram-Profil, tippe auf deinen Benutzernamen und das Pop-up-Menü mit allen verknüpften Konten wird angezeigt, du musst nur das Konto auswählen, zu dem du wechseln möchtest.

18. Archivposten

Wahrscheinlich gibt es Momente, in denen du die Fotos auf Instagram nicht löschen willst, aber verhindern möchtest, dass dein Arbeitgeber oder deine Familienmitglieder Fotos von der Nacht sehen. Du kannst diese Beiträge archivieren.

Dazu musst du zu dem Foto gehen, das du ausblenden möchtest, auf das “…”-Symbol in der oberen rechten Ecke des Fotos tippen und aus dem erscheinenden Menü Archiv wählen.

Alle deine archivierten Beiträge findest du, wenn du dein Instagram-Profil aufrufst und auf das Uhrensymbol oben auf dem Bildschirm klickst.

Außerdem kannst du die archivierten Beiträge wieder in die Galerie deines Profils stellen. Du musst nur auf das “…”-Symbol des Fotos tippen und dann auf Im Profil zeigen.

19. Instagram-Posts auf anderen Plattformen teilen

Angenommen, du hast ein tolles Foto gepostet und möchtest, dass deine Freunde auf Facebook oder Twitter es sehen, dann kannst du das ganz einfach tun. Tippe einfach auf das Symbol “…” und klicke auf den Sharebutton und wähle dann Facebook oder Twitter aus dem Menü.

Hinweis. Das funktioniert nur, wenn du dein Instagram-Konto mit anderen Social-Media-Konten verknüpfst. Dazu musst du in deinem Instagram-Profilmenü auf Verknüpfte Konten klicken und dich bei deinen Social Media-Konten anmelden.

Hier hast du also einige Tipps über Instagram gelesen, die dir helfen werden, deine Erfahrungen zu erweitern. Jetzt bist du bereit, all diese Dinge selbst auszuprobieren.

Warenkorb
Scroll to Top